Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Weißer Ring: Anfangsverdacht gegen Detlef H. in 19 Fällen
Nachrichten Norddeutschland Weißer Ring: Anfangsverdacht gegen Detlef H. in 19 Fällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 14.06.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Lübeck

Insgesamt seien 28 Vorgänge anhängig, teilte Hingst weiter mit. In acht Fällen sei von einem Ermittlungsverfahren abgesehen worden, weil ein Anfangsverdacht für eine verfolgbare Straftat nicht vorliegt. In einem Fall dauerten die Prüfungen noch an. Die Vorwürfe gegen den ehemaligen Polizeibeamten waren im März bekannt geworden. Als Konsequenz aus der Affäre hatten Ex-Justizminister Uwe Döring (SPD) und sein Stellvertreter Uwe Rath ihre Posten als Landesvorsitzender und Vizechef des Weißen Rings niedergelegt.

Oliver Dedow, Rechtsbeistand von Detlef H., zeigt sich verärgert. Er beklagt, immer noch keine Akteneinsicht erhalten zu haben. „Ich werde derzeit durch die Presse informiert, nicht durch die Staatsanwaltschaft“, kritisierte der Anwalt. Seinem Mandaten sei bisher jede Mitwirkung verweigert worden. „Wir sind an der Aufklärung der Vorwürfe interessiert“, sagte Dedow.

Ursprünglich hatte dem Verteidiger des Beschuldigten im Mai Akteneinsicht gewährt werden sollen. Es sei wegen des Umfangs der Ermittlungen zu Verzögerungen gekommen, räumte Oberstaatsanwältin Hingst ein. In gut zwei Wochen sei damit zu rechnen, dass dem Anwalt rechtliches Gehör verschafft wird. Der Beschuldigte weist bisher alle Vorwürfe zurück.

Zum Thema

Klicken Sie hier, um die komplette Berichterstattung der LN zu den Vorwürfen beim Weißen Ring und gegen Detlef H. zu lesen!

Ungeklärt ist bis heute die Frage, warum und gegebenenfalls auf welcher Rechtsgrundlage Detlef H. nach seinem Ausscheiden aus dem Polizeidienst einen Berechtigungsschein zum Führen polizeilicher Dienstfahrzeuge ausgestellt bekam. Die Ermittlungen dazu dauerten an, sagte Hingst.

ctö

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige