Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Wer wird Feuerwehr-Held im Norden?
Nachrichten Norddeutschland Wer wird Feuerwehr-Held im Norden?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 15.01.2017
Wer wird der Held im Januar? Auf der Internet-Seite www.helden-von-hier.de können Internet-User für ihren Favoriten abstimmen. Quelle: Foto: Ln
Lübeck

Halbzeit bei der neuen Aktion „Helden von hier“ der Lübecker Nachrichten. Schon rund 1600 Leser haben in den vergangenen zweieinhalb Wochen für ihren ganz persönlichen Helden gestimmt. Noch bis Ende Januar wird der Feuerwehr-Held des Nordens gesucht.

Sie löschen Feuer, helfen bei Unfällen, retten Menschen aus brenzligen Situationen oder streuen auch mal eine Ölspur ab. Feuerwehrleute engagieren sich für das Gemeinwohl – ehrenamtlich und meist voller Leidenschaft. Und sie alle sehen sich nicht als Helden. 21 Feuerwehrfrauen und -männer aus allen Teilen der Hansestadt und aus den anderen Orten im Norden wie Techau, Strukdorf, Mönkhagen-Langniendorf und Schnakenbek stehen derzeit zur Wahl. Die Arbeit bei der Feuerwehr ist immer eine Teamarbeit, darüber sind sie sich alle einig.

Ihre Arbeiten sind vielfältig: Sie engagieren sich als Wehrführer und Amtswehrführer genauso wie als Truppführer, Atemschutzgerätewart, Brandmeister oder ganz normal als Feuerwehrmann. Sie haben Jugendwehren aufgebaut und unterrichten nun mit viel Elan den Nachwuchs.

Für ihr Engagement bekommen die Feuerwehrleute nun ein dickes Dankeschön von den Lesern der Lübecker Nachrichten, die mit ihren Votes zeigen, welchen Stellenwert die Arbeit der Feuerwehrleute hat.

Gleich fünf aussichtsreiche Kandidaten liegen derzeit mit jeweils über 200 Stimmen vorne. Spitzenreiterin ist Nina Wöllmann, Jugendwartin der Freiwilligen Feuerwehr Dummersdorf, dicht gefolgt von Feuerwehrfrau Wiebke Schwark von der Freiwilligen Feuerwehr Büssau.

Ihr auf den Fersen sind Jugendfeuerwehrwart Rene Langner von der Freiwilligen Feuerwehr Kücknitz und der Israelsdorfer Wehrführer Bernd Radtke sowie sein Kollege Oliver Teß, Wehrführer bei der Freiwilligen Feuerwehr Moisling.

Doch noch ist alles offen, denn neue Kandidaten können sich jederzeit bewerben.

Jetzt abstimmen

Die LN suchen im Norden monatlich nach den „Helden von hier“! Der Helfer von nebenan, die freundliche Krankenschwester, der schnelle Handwerker als Retter in der Not: Sie bestimmen jeden Monat neu, wer Ihr persönlicher LN-Held ist. Den Anfang machen im Januar die Feuerwehrleute. So geht‘s: Kandidaten können ab sofort nominiert werden. Der Kandidat wird „freigeschaltet“, wenn sein Einverständnis vorliegt. Ab dann kann abgestimmt werden. Für den Sieger oder die Siegerin richten die LN ein Fest aus. Der Preis ist ein Pokal, der bei einer Überraschungsparty durch den Paten überreicht wird. Und gewinnen kann auch jeder, der seine Stimme abgibt: Die Lübecker Nachrichten verlosen wertvolle Preise.

Internet: www.helden-von-hier.de

mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!