Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Wie viel Frühling steckt in diesem Hoch?
Nachrichten Norddeutschland Wie viel Frühling steckt in diesem Hoch?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 17.03.2016
Ilja Schulz (24), Rebecca Hagemeyer (21) und Ina von der Heide (19, v.l.) essen ihr erstes Eis in diesem Jahr. Die Temperaturen könnten zwar noch höher sein. „Aber wenigstens frieren einem nicht die Finger ab beim Festhalten“, sagt Ilja Schulz.

1 Ist das jetzt schon der Frühlingsanfang? Eher nein. Zwar liegen wir am Rande des Hochs „Joachim“ bei den britischen Inseln. Doch heute Abend erwarten wir schon ein neues Tief, und dann ist es gleich nur noch halb so sonnig — und auch wieder empfindlich kühl. Die Temperaturen bleiben im einstelligen Bereich.

Zur Galerie
Blauer Himmel, Sonne und steigende Temperaturen: Das Wetter meint es endlich mal gut mit uns — Die LN haben auf einer „Tulpen-Skala“ von eins bis vier bewertet, wie viel von der wärmeren Jahreszeit schon zu spüren ist.

2 Wie sieht es am Wochenende aus? Am Sonntag, zum offiziellen Frühlingsanfang, werden wir die Sonne wohl kaum zu sehen bekommen. Für den Lübecker Raum ist nur eine Sonnenstunde vorausgesagt. Die Luft ist überwiegend trocken, aber auch recht kühl. Nachts kann das Thermometer in den Frostbereich fallen. Frühling fühlt sich anders an.

3 Und wie wird das Wetter zu Ostern? Nach der jetzigen Modellberechnung ist für Mitte bis Ende nächster Woche erneut ein Tiefausläufer in Sicht.

Da könnte sogar noch ein bisschen Schnee drin stecken. Unklar ist noch, ob sich danach wieder ein Hoch durchsetzen kann. Aber bis dahin sind es ja auch noch zehn Tage. Es gibt aber immerhin Lichtblicke für freundliche Ostern bei etwa zehn Grad.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lob von FDP und Grünen, Stegner will sozialere Politik.

16.03.2016

Grünen-Finanzministerin Heinold sauer über Reaktion auf den Schulden-Haushalt.

16.03.2016

9752 Schüler lernen die Sprache im Norden — auch in der Region Lübeck.

16.03.2016
Anzeige