Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Windkraftgegner gründen Partei „Freier Horizont“
Nachrichten Norddeutschland Windkraftgegner gründen Partei „Freier Horizont“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 27.02.2016
Altentreptow

. Windkraftkritiker haben in Mecklenburg-Vorpommern eine eigene Partei namens „Freier Horizont“ gegründet. Die Partei wendet sich laut Programm gegen „eine völlig aus dem Ruder gelaufene“ Umsetzung der Energiewende. Wie der einstimmig gewählte Vorsitzende Norbert Schumacher gestern auf der Gründungsveranstaltung in Altentreptow (Mecklenburgische Seenplatte) sagte, versteht sich der „Freie Horizont“ nicht als „Antiwindkraftpartei“. Es gehe vielmehr um die wirtschaftliche Entwicklung aller Landesteile und um gleichwertige Lebensbedingungen im ländlichen Raum, an der Küste und in den Städten. Das Wahlprogramm für die Landtagswahl soll auf einem späteren Parteitag beschlossen werden. Die 32 Gründungsmitglieder waren bisher im Aktionsbündnis „Freier Horizont“ gegen unkontrollierten Windkraftausbau tätig.

Der Rostocker Politikwissenschaftler Martin Koschkar sagte, derartige Neugründungen seien Ausdruck des Parteienpluralismus. Um für eine breite Wählerschaft wählbar zu sein, müsse eine Partei auf Dauer jedoch mehr als ein Thema bedienen. Früher oder später würden die Bürger auch nach der Position etwa zu sozialen oder Bildungsthemen fragen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. „Wir sind hier, weil Ihr unsere Länder zerstört!“, heißt es auf einem Transparent der „Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und Migrantinnen“ im Foyer ...

27.02.2016

Schwere Bürde für Landesvorsitzenden Ingbert Liebing — Geplante frühe Nominierung der Spitzenkandidaten gerät ins Stocken.

27.02.2016

In den Baumärkten herrscht Hochbetrieb, bunte Primeln sind besonders gefragt.

29.02.2016