Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Winterspaß im Sommer mit Jens Weißflog
Nachrichten Norddeutschland Winterspaß im Sommer mit Jens Weißflog
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 25.07.2016
Jens Weißflog hebt ab: Der ehemalige Skisprung-Weltmeister bringt es auf 4,25 Meter. Quelle: Hannes Ewert

Vor mehr als 20 Jahren flog Skispringer Jens Weißflog noch mehr als 200 Meter weit. Doch die Zeiten sind vorbei. Heute arbeitet er als Hotelier im sächsischen Oberwiesenthal und betreibt den Sport als Hobby. Jetzt wagte er sich wieder auf die Schanze – dieses Mal in Zinnowitz auf Usedom. Seine Bestmarke auf Kunstschnee: 4,25 Meter. Damit schlug der Weltmeister und mehrfache Olympiasieger die Konkurrenz um etwa einen halben Meter.

„Ich habe das Gefühl, dass ich immer noch fliege“, sagte er lächelnd nach dem Sprung, den er mit einem „Telemark“ abschloss. 33 große und kleine Skispringer hatten sich zu dem außergewöhnlichen Wettstreit bei sommerlichen Temperaturen angemeldet. Zu vergeben war der Pokal um die Zinnowitzer Skisprungmeisterschaft, überreicht durch Kurdirektorin Monika Schillinger.

Neben der Weite ging es auch um die Haltungsnoten und Ausführung des Sprunges. „Eigentlich wollte ich ja den Jens Weißflog schlagen“, sagte Michael Süß. Er gehörte zu den Organisatoren. „Die Leute finden Gefallen an der Aktion“, sagte Süß, der im Winter als Skilehrer arbeitet. Zum Abschluss des eisigen Sommer-Spaßes durfte jeder, der wollte, die Piste hinabrutschen – auf dem Po.

ew

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Ein 22-Jähriger hat in einem Metronom auf der Strecke zwischen Hamburg und Bremen ein Messer gezückt und Fahrgäste bedroht.

25.07.2016

Anzeige gegen Patrick Breyer – Abgeordneter hatte Beschwerden über Sexismus öffentlich gemacht – Anwärtern droht die Entlassung.

25.07.2016

An der polnischen Ostseeküste hat ein Keiler Strandurlauber einen Besuch abgestattet. Auch auf der Insel Usedom gibt es immer wieder Probleme mit Wildschweinen, weil sie von Touristen gefüttert werden.    

25.07.2016
Anzeige