Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Wismarer Wracks sind Koggen aus der Hansezeit
Nachrichten Norddeutschland Wismarer Wracks sind Koggen aus der Hansezeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 16.08.2016

Wismar. Wie groß und wie gut sie erhalten sind, das wird die Bergung zeigen: Ende August/Anfang September sollen die beiden Schiffswracks, die im Wismarer Hafen entdeckt wurden, freigelegt werden. Doch fest steht schon jetzt: Es ist ein spektakulärer Fund. Ersten Untersuchungen zufolge handelt es sich tatsächlich um mittelalterliche Koggen aus der Hansezeit.

Die „Wissemara“, Nachbau einer Hanse-Kogge. Quelle: Zeigert

„Erste Proben haben ergeben, dass das Holz von einer der Planken aus dem Jahr 1200 stammt. Dieses Schiff könnte also aus dem 13. oder 14. Jahrhundert stammen“, erklärt Kai Schaake, wissenschaftlicher Projektleiter bei der Firma UWA-Logistik. Die erforscht für das Landesamt für Kultur- und Denkmalpflege die historischen Funde. Von den Ergebnissen erhoffen sich die Archäologen neue Erkenntnisse. „Zum einen wissen wir noch sehr wenig über den Schiffbau in dieser Zeit“, sagt Schaake. Zum anderen wäre der Fund ein Zeugnis aus der Gründungszeit der Hansestädte und „dadurch sehr wertvoll“.

Ende April wurden die Schiffswracks entdeckt, als Experten für die geplante Hafenerweiterung das Gelände nach Munitionsresten absuchten. Die Holzteile liegen sehr tief im Schlick, so dass die kompletten Ausmaße noch unbekannt sind. „Wir wissen aber schon, dass es sehr massive Planken sind“, verrät der Archäologe. „Rein nach dem Bauchgefühl könnte das bedeuten, dass es sich um große Schiffe handelt.“ Ob die Funde lediglich für die Forschung oder auch für eine breite Masse interessant sind, werde sich erst nach der Freilegung und Bergung zeigen. „Je nachdem, wie viel von dem tatsächlichen Schiff noch zu erkennen ist“, sagt Kai Schaake. vk/axb

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Bei einer Blaulichtfahrt im Hamburger Stadtteil Neuengamme ist ein 51 Jahre alter Motorradpolizist tödlich verunglückt.

16.08.2016

Schweriner Minister legt Verfassungsschutzbericht vor.

16.08.2016

Viele Schleswig-Holsteiner schätzen laut einer Umfrage das Angebot im Nahverkehr. Landesverkehrsminister Reinhard Meyer will es aber noch weiter verbessern.

17.08.2016
Anzeige