Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wölfe in Schleswig-Holstein: Neue Regeln für Entschädigung

Kiel Wölfe in Schleswig-Holstein: Neue Regeln für Entschädigung

Der Wolf ist in Schleswig-Holstein zurück und er macht Menschen Angst. Der Kieler Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat deshalb das „Wolfsmanagement“ des Landes überarbeitet. Die Schwerpunkte des Konzepts stellte der Minister am Freitag vor.

An einem Runden Tisch hat sich Minister Habeck mit Jägern, Naturschützern und Schafhaltern auf neue Managementregeln geeinigt.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Kiel. Dazu zählt eine bessere Entschädigung von Betrieben, die von Wolfsschäden betroffen sind, und eine von 40 auf 70 Ehrenamtlern aufgestockte Zahl an „Wolfsbetreuern“. Ziel ist auch, dass die Bevölkerung wieder lernt, mit dem Wolf zu leben. Auf die Regeln hatte sich der Minister mit Schafhaltern, Naturschützern und Jägern verständigt.

Richtet ein Wolf einen Schaden an, haben Betroffene ein Anrecht auf Entschädigungszahlungen. Aufgrund des EU-Wettbewerbsrechts sind die Zahlungen bislang gedeckelt. Innerhalb von drei Jahren kann ein Betrieb maximal 15 000 Euro bekommen. Das reichte bei Wolfsrissen in jüngster Zeit nicht immer. Um für solche Fälle gewappnet zu sein, will das Ministerium bei der EU eine Aufhebung der Grenze beantragen. Bis 2017 soll es genehmigt sein. „Das heißt aber auch, dass bestimmte Kosten wie Tierarztrechnungen nach einem Wolfsübergriff nur noch zu 80 Prozent durch das Land ersetzt werden können“, sagte Habeck. Es sei dennoch die bessere Lösung.

Tierhalter werden nach potentiellen Wolfsrissen stärker in die Pflicht genommen. Die Vorfälle müssen spätestens nach einem Tag gemeldet werden. Getötete Tiere dürfen nicht bewegt werden, ehe ein Wolfsbetreuer sie untersucht hat. „Nach jedem Riss müssen wir die Bissspuren untersuchen und Proben nehmen. Nur dann lässt sich herausfinden, ob ein Wolf angegriffen hat“, sagte der Koordinator der Wolfsbetreuer, Jens Matzen. Zuletzt waren im Norden wiederholt Schafe gerissen worden.

Mit Veterinärbehörden und Tierärztekammer wurde ein rechtssicherer Weg für die Nottötung von Wölfen abgestimmt, etwa bei überfahrenen Tieren. Denn grundsätzlich unterliegt der Wolf nicht dem Jagdrecht, ist gesetzlich geschützt. Nun sollen Polizei und Tierärzte eine vorweggenommene Ausnahmegenehmigung erhalten, um schwer verletzte Wölfe von ihrem Leiden zu erlösen. Für die Begegnung von Mensch und Wolf wurden Empfehlungen erarbeitet. Unter anderem wurde festgelegt, dass Wölfe unter keinen Umständen gefüttert werden dürfen.

Der Vizepräsident des Landesjagdverbandes, Andreas-Peter Ehlers, wehrt sich gegen eine Verniedlichung der Gefahren. Die Aussagen vom zurückgezogen lebenden und äußerst scheuen Wolf seien Erkenntnisse, die vor 150 Jahren gewonnen wurden. „Der heutige Wolf hat keine natürlichen Feinde mehr“. Deshalb habe das Tier sein Verhalten geändert. „Der Wolf versteckt sich heute nicht.“

Von Curd Tönnemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Was für einen Adventskalender haben Sie?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.