Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
„Xavier“ wütet über dem Norden

Lübeck „Xavier“ wütet über dem Norden

Sturmtief „Xavier“ hat gestern Hunderte Feuerwehreinsätze im Norden ausgelöst. Bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 113 Kilometern pro Stunde stürzten viele Bäume um. In Hamburg wurde eine Frau von einem Baum erschlagen, in Mecklenburg-Vorpommern starb ein Lkw-Fahrer.

Voriger Artikel
Holsten braut bald südlich der Elbe
Nächster Artikel
Filmfest Hamburg eröffnet: Erst „Xavier“, dann „Lucky“

Sturmtief „Xavier“ bringt in Norddeutschland viele Bäume – wie hier in Hamburg-Niendorf – zum Umstürzen.

Quelle: Fotos: Goetsch, Paulat, Dpa (3)

Lübeck. Hamburg wurde von dem Unwetter besonders heftig getroffen. Insgesamt musste die Feuerwehr dort innerhalb von zwei Stunden zu mehr als 700 Einsätzen ausrücken. Das sei normalerweise die Zahl eines ganzen 24-Stunden-Tages. Mindestens zehn weitere Menschen seien bei dem Sturm in der Hansestadt verletzt worden. Die Feuerwehr forderte die Einwohner auf, nicht vor die Tür zu gehen. „Halten Sie sich aktuell nicht im Freien auf, bleiben Sie im geschützten Bereich“, twitterte sie am frühen Nachmittag.

 

Die Deutsche Bahn stellte den Zugverkehr in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen und dem westlichen Mecklenburg-Vorpommern sowie den S-Bahnverkehr in Hamburg stundenlang ein, nachdem Bäume auf die Gleise und in die Oberleitungen gestürzt waren. Laut Bahn machten sie einen durchgehenden Zugverkehr unmöglich. Eine S-Bahn der Linie 1 war zu dem Zeitpunkt bereits zwischen Hasselbrook und Landwehr über einen Baum gefahren und dabei schwer beschädigt worden. Die Passagiere mussten zunächst im Zug ausharren, später wurden sie von den Einsatzkräften ins Freie geführt.

Auch in Schleswig-Holstein war die Feuerwehr im Dauereinsatz. Im Kreis Dithmarschen und der näheren Umgebung mussten die Einsatzkräfte 700 Mal ausrücken – meist wegen umgestürzter Bäume und vollgelaufener Keller. Personen seien aber nicht zu Schaden gekommen, sagte ein Feuerwehrsprecher.

An der Westküste kam auch der meiste Regen herunter. Innerhalb von 24 Stunden fielen bei Tönning (Kreis Nordfriesland) 55 Liter pro Quadratmeter, berichtet Meteorologe Meeno Schrader, Chef der Wetterwelt GmbH in Kiel. In Neustadt (Kreis Ostholstein) seien es 50 Liter gewesen, in Lübeck ungefähr 30 Liter. „Wir haben damit schon jetzt 50 Prozent der üblichen Regenmenge für Oktober erreicht“, sagt er.

In Lübeck musste die Feuerwehr zu 60 Einsätzen ausrücken. In Travemünde erreichte der Sturm laut Schrader Windstärke 10 – mit einer der Spitzenwerte im Land. An den Airports in Bremen und Hannover mussten wegen des Sturms etliche Flüge gestrichen werden. Mehrere Piloten hätten in Hannover ihre Landeversuche abbrechen und durchstarten müssen, teilte eine Sprecherin mit. Auch beim Fährverkehr zu den Nordseeinseln kam es zu Ausfällen und Behinderungen.

Für Schleswig-Holsteiner ist schlechtes Wetter in diesem Jahr schon zur Gewohnheit geworden. In fast allen Monaten regnete es nach Aufzeichnungen des Deutschen Wetterdienstes im nördlichsten Bundesland deutlich mehr als im langjährigen Mittel. Im September wurden demnach beispielsweise 120 Liter pro Quadratmeter gemessen und damit knapp 60 Prozent mehr als im Durchschnitt. Auch im Februar (plus 43 Prozent), März (plus vier Prozent), Juni (plus 45 Prozent), Juli (plus 19 Prozent) und August (plus zehn Prozent) gab es höhere Niederschlagsmengen. Und die Sonne schien in vielen Monaten unterdurchschnittlich wenig. Häufig war Schleswig-Holstein laut Wetterdienst das kühlste Bundesland – mit einem Ausreißer nach oben. Im Januar durfte es sich über den Titel „wärmstes Bundesland“ freuen – mit einer Durchschnittstemperatur von einem Grad Celsius.

Besonders die Bauern litten unter dem Wetter, sie beklagten hohe Ernteeinbußen. Auch jetzt kommt es bei ihnen durch den Dauerregen wieder zu Verzögerungen. „Eigentlich würden die Landwirte zurzeit gerne den Mais ernten“, sagt Isa-Maria Kuhn, Sprecherin der Landwirtschaftskammer. „Aber auf einigen Böden hat sich so viel Wasser gesammelt, dass sie mit den großen Maschinen nicht befahrbar sind.“

Ein weiteres Problem: Auch ein Pflegeschnitt des Grases stehe auf vielen Felder noch aus. „Wenn es zu lang stehen bleibt und so abfriert, können sich im Winter die Mäuse darunter verstecken und Schäden anrichten“, sagt Kuhn.

Der Regen verzögert auch die Sanierungsarbeiten auf der Rader Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal bei Rendsburg. Er mache Asphaltierungsarbeiten unmöglich, teilte das Verkehrsministerium gestern mit. Statt am Wochenende könnten die Arbeiten nun erst Mitte kommender Woche beendet werden.

Es bleibt wechselhaft

Sonne und Regen wechseln sich in den kommenden Tagen ab. Heute gebe es im Lübecker Raum nach Schauern in der Früh sechs bis sieben Sonnenstunden, sagt der Kieler Meteorologe Meeno Schrader.

Morgen bleibe es überwiegend bedeckt, gegen Nachmittag komme Regen auf. „In der Nacht zu Sonntag wird dieser stärker“, sagt Schrader. Sonntag seien dann wieder sieben bis acht Sonnenstunden möglich.

Janina Dietrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Nach dem Sieg der Separatisten beim Referendum könnte Katalonien schon bald die Abspaltung von Spanien verkünden. Richtig so?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.