Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Zahl schwerer Gewaltvorfälle an Hamburgs Schulen gestiegen

Hamburg Zahl schwerer Gewaltvorfälle an Hamburgs Schulen gestiegen

Die Zahl schwerer Gewaltvorfälle an Hamburgs Schulen ist im vergangenen Schuljahr um rund zehn Prozent gestiegen.

Hamburg. Die Zahl schwerer Gewaltvorfälle an Hamburgs Schulen ist im vergangenen Schuljahr um rund zehn Prozent gestiegen. Insgesamt seien 202 Taten gemeldet worden, 19 mehr als im Jahr zuvor, teilte die Schulbehörde am Mittwoch mit. Da im gleichen Zeitraum aber auch die Zahl der Schüler um etwa 2000 auf rund 250 000 zugenommen habe, sei der Anteil der Gewaltmeldungen im Vergleich zu früheren Jahren ungefähr gleich geblieben. Außerdem seien die Kinder wegen des Ausbaus des Ganztagsangebots deutlich länger in den Schulen. „Das bedeutet: mehr gute Noten, mehr schlechte Noten, mehr Begegnungen, mehr Freundschaften, aber eben auch 19 zusätzliche Raufereien und Gewalttaten im Schuljahr“, erklärte Schulsenator Ties Rabe (SPD).

Gleichwohl dürfe Gewalt nicht toleriert werden, betonte der Senator. „Jeder Fall von Gewalt an Schulen ist ein Fall zu viel.“ Behörde und Pädagogen gingen jeder Tat intensiv nach, führten sehr ernste Gespräche mit den Schülern, informierten Eltern und schalteten die Polizei ein. „Es gibt Strafen, aber auch Beratungsgespräche und Vereinbarungen zur Wiedergutmachung“, sagte Rabe. Gleichzeitig betonte er: „Im letzten Schuljahr gab es 202 meldepflichtige Gewaltvorfälle - jede Großstadt mit (...) 250 000 Einwohnern wäre froh, wenn sie so sicher und gewaltarm wäre.“

Die meisten Fälle schwerer Körperverletzung wurden an Schulen im Bezirk Wandsbek gemeldet - 53 bei knapp 52 000 Schülern -, die wenigsten in Eimsbüttel. Dort waren es 7 bei knapp 31 500 Schülern. In 89 Prozent aller Vorfälle seien Jungen involviert, in elf Prozent Mädchen verwickelt gewesen. Nach Schulformen unterschieden ereigneten sich 42 Prozent aller Vorfälle an Stadtteilschulen, 38 Prozent an Grundschulen und 10 Prozent an Sonderschulen. Die Berufsschulen meldeten 7 Prozent, die Gymnasien 3 Prozent der Vorfälle.

dpa/lno

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2016.

Robert Habeck fordert einen Baustopp der Gas-Pipeline, die durch die Ostsee verlaufen soll, um einen harten Kurs gegen Putins Syrien-Politik zu fahren. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.