Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Zollfahnder präsentieren Heroinfund und Rauschgiftversteck
Nachrichten Norddeutschland Zollfahnder präsentieren Heroinfund und Rauschgiftversteck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 09.08.2018
Ein Mann „kocht“ sich auf einem Löffel die Dosis für einen Schuss Heroin. Quelle: Boris Roessler/archiv
Anzeige
Hamburg

Hamburger Zollfahnder haben eine größere Menge Heroin sichergestellt und sechs Tatverdächtige festgenommen. Das Rauschgift sei nicht wie bei Kokainschmugglern üblich mit einer Reisetasche in einem Schiffscontainer geschmuggelt worden, sagte der Sprecher des Zollfahndungsamts, Stephan Meyns. Wie genau die zweistellige Kilomenge Heroin versteckt war und wo die Beamten den Schmugglern im Juni auf die Schliche kamen, will das Amt heute vor der Presse erläutern. Heroin werde meist über die Balkanroute gebracht, sagte der Sprecher. Zugeschlagen hätten die Beamten außerhalb von Hamburg.

Ende vergangenen Jahres hatten nordrhein-westfälische Drogenfahnder eine international tätige Bande ausgehoben, die 100 Kilo Heroin in Feuerlöschern aus der Türkei nach Deutschland und die Niederlande geschmuggelt haben soll. Vor zwei Jahren hatte die Berliner Polizei rund 2,6 Kilogramm Heroin in einem Schulranzen sichergestellt.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Schwentinental bei Kiel wollen Munitionsexperten heute Nachmittag eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich machen.

09.08.2018

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) besucht heute die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau in Polen.

09.08.2018

In der Ostsee vor Warnemünde hat die Umweltstiftung WWF ein 500 Meter langes Geisternetz geborgen.

09.08.2018
Anzeige