Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Zu hoch für den „Drive-In“: Wohnmobil kracht gegen Dach
Nachrichten Norddeutschland Zu hoch für den „Drive-In“: Wohnmobil kracht gegen Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 12.08.2018
Anzeige
Wolgast

20 000 Euro für den Besuch eines Burger-Ladens: Urlauber aus Pinneberg haben am Sonntag offenbar die Höhe ihres Wohnmobils unterschätzt. Das Fahrzeug krachte in einem „Drive-In“ eines Schnell-Restaurants in Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) gegen den Dachvorbau des Restaurants, wie die Polizei mitteilte. Es entstand ein Schaden von rund 20 000 Euro. Trotz der Beschädigungen am Dach des Wagens sei das Wohnmobil noch fahrbereit gewesen. Auch der „Drive-In“ konnte nach dem Unfall wieder befahren werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Wende wurden Vermögensverluste in DDR-Zeiten - etwa durch Enteignungen - von Behörden aufgearbeitet. Das Kapitel ist noch nicht abgeschlossen.

12.08.2018

Ein Mann hat eine Seniorin auf einem Parkplatz vor einem Einkaufszentrum in Hamburg-Niendorf brutal überfallen.

12.08.2018

Eine 42 Jahre alte Frau und ihr Hund sind aus einer brennenden Wohnung in Schenefeld (Kreis Pinneberg) gerettet worden. In der Küche sei am Samstag ein Feuer ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte.

12.08.2018
Anzeige