Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Zweifacher Kindermord: Täter mit Phantombild gesucht
Nachrichten Norddeutschland Zweifacher Kindermord: Täter mit Phantombild gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 05.03.2018
Für Hinweise (040 428656789), die zur Ermittlung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft 3000 Euro ausgelobt. Quelle: Polizei
Anzeige
Hamburg

Das Bild zeigt einen Mann, der beobachtet wurde, als er an der Reitdeicher Schleuse in Ochsenwerder mit zwei Jungen angelte, wie die Ermittler und die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Die Beschreibung eines damals etwa 30 Jahre alten Mannes mit dunklem Haar stimme mit Angaben zu einem am Parkplatz Boberger Dünen gesehenen Erwachsenen überein. Die Beamten schließen nicht aus, dass der Täter aus der „damaligen Hamburger pädophilen Szene“ stammt.

Die Opfer, zwei 8 und 9 Jahre alten Jungen aus Mümmelmannsberg, hatten sich nach Angaben der Ermittler am 15. Juni 1981 zum Fahrradfahren und Spielen verabredet. Von einem Zeugen wurden sie gegen 19.20 Uhr an dem Parkplatz gesehen. Die Kinder sollen sich zu einem Mann begeben haben, der an einem Fahrzeug stand. Eine weitere Zeugin beobachtete den Angaben zufolge ebenfalls in den Abendstunden einen Mann, der sich mit zwei Jungen - mit großer Wahrscheinlichkeit den späteren Opfern - nahe des Naturschutzgebietes „Die Reit“ mit selbst gebauten Angeln aufhielt. In dem Gebiet waren Wochen später, am 29. Juli, die Leichen der Kinder gefunden worden.

Für Hinweise (Tel.: +49 40 428656789), die zur Ermittlung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft 3000 Euro ausgelobt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige