Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Zwölf Stunden auf der Landesgartenschau
Nachrichten Norddeutschland Zwölf Stunden auf der Landesgartenschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 27.08.2016
So bunt blüht es derzeit auf der Gartenschau. Besucherin Juliane Elser ist begeistert von der Vielfalt, besonders die Hausgärten gefallen der 20-Jährigen. Quelle: Fotos: Roeßler (6)/ Wegner

8 Uhr Stephanie Bolz springt auf den Caddy, der im Garten des Forsthauses steht und fährt durch das alte Holztor. „Ich liebe die Stimmung am Morgen, die Runde über das Gelände ist mein Geschenk“, schwärmt die Projektleiterin für den Ausstellungsbereich und lässt den Blick versonnen über die Blumenwiesen schweifen, die noch verschlafen im Morgentau liegen. Es geht vorbei an den Schweinen. „Der prüfende Blick, ob alle leben“, sagt Bolz. Sie leben, auch wenn die Eber noch schlafend im Matsch liegen. Immer wieder hält die 46-Jährige unterwegs an, hat ein Ohr für die Ehrenamtler und die Gärtnerfirmen, die schon früh arbeiten. „Der Wasserfall geht nicht, da muss ich nachschauen“, sagt sie plötzlich und stoppt abrupt auf einem Sandweg. Sie legt sich auf den Boden, um an den Wasser-Schieber zu kommen. Doch das Problem kann sie vor Ort nicht lösen.

Zur Galerie
So bunt blüht es derzeit auf der Gartenschau. Besucherin Juliane Elser ist begeistert von der Vielfalt, besonders die Hausgärten gefallen der 20-Jährigen.

9.30 Uhr Stephanie Hönig und Stephanie Bolz sitzen in der Küche des Forsthofs. Der Kaffee duftet, das Protokollbuch liegt vor ihnen.

„Gestern: Keine Vorkommnisse“, trägt Hönig ein, „Heute: Bienen im Pavillon des Caterers am Haupteingang.“ Sie war gestern Chef vom Dienst, das Bienen-Problem kann sie an Bolz übergeben. Schon während der Übergabe klingelt das Notfallhandy. „Das ist dieses Klingeln, das wir alle so hassen“, sagt die neue Chefin vom Dienst schmunzelnd. Ein Poller soll getauscht werden. Der Mitarbeiter der Firma weiß nicht, wo er hin soll.

11 Uhr An den Kassen herrscht Hochbetrieb. Seit der Öffnung um 9 Uhr bis zum Mittag ist viel zu tun. „Am Stadteingang ist es etwas ruhiger, dort kommt man mit den Besuchern oft ins Gespräch“, sagt Thomas Heidkamp, „und die Atmosphäre am Schloss ist einfach toll.“. Doch der 23-Jährige ist auch der erste Anlaufpunkt für die Besucher. „Wenn die Bahn Verspätung hatte, dann kommt der Unmut bei uns an“, sagt er.

14 Uhr Lea Jacobsen (18) hat alle Hände voll zu tun. Insgesamt 16 Reisegruppen haben sich heute im Cateringzelt angemeldet.

„Kaffee, Kuchen, Eis, aber vor allem auch ziemlich viel Sekt geht heute weg“, sagt die junge Frau mit einem Schmunzeln.

15 Uhr „Jetzt bräuchten wir nur noch einen Piccolo“, sagen auf der anderen Seite des Sees Frauke Detlef, Rixa Höppner und Maren Johnsen, die sich selbst als „die lustigen Schwestern von Fehmarn“ betiteln. Die Frauen haben sich einen Sonnenplatz auf einem kleinen Holzsteg gesucht. „Hier ist ein wunderschöner, idyllischer Ort“, schwärmen sie begeistert.

16 Uhr Auch auf dem Kinderspielplatz ist es ruhig. Die Brüder Timm (6) und Max (3) haben das Klettergerüst fast für sich allein und toben trotz der Hitze übermütig über die Seile. „Wir sind mindestens ein Mal pro Woche hier. Für die Kinder ist es toll“, erzählt Mutter und Dauerkartenbesitzerin Nina Schmidt (34).

17 Uhr Das Schloss strahlt in der Nachmittagssonne, die Silhouette spiegelt sich im Schlossgraben und das Barockband mit bunten Dahlien und Herbstblumen zieht sich durch den Park. Gisela Kunert (58) und ihr Sohn Felix (33) spazieren durch den Garten und freuen sich an der bunten Blumenpracht. „Der Tag war ein Geburtstagsgeschenk für mich, mit Bötchenfahrt und allem drum und dran“, erzählt die 58-Jährige.

19 Uhr Mittlerweile ist es ruhig geworden auf dem Gelände der Landesgartenschau. Die Sonne versinkt langsam hinter den Bäumen und nur hin und wieder hört man ein Platschen, wenn an der nahegelegenen Badeanstalt ein paar Kinder ins Wasser springen. „Das ist herrlich, es fühlt sich so an, als wäre alles nur für einen alleine“, schwärmen Ines Andersen (45) und Alexandra Bunsen (46). Die Freundinnen haben sich einen halben Tag frei genommen. „Eine gute Idee, die Abendstimmung ist ganz besonders“, sagt Bunsen.

19.30 Uhr Das Surren des Caddys ist zu hören. Stephanie Bolz dreht ihre Abschlussrunde. Es ist genauso idyllisch wie vor fast zwölf Stunden. „Die Sache mit den Bienen ist gelöst“, erzählt die 46-Jährige, „sie waren wohl hungrig, der Imker soll sie künftig besser füttern, damit sie nicht in den Gastropavillon kommen.“ Auch der Wasserfall plätschert wieder. Feierabend.

20 Uhr Die meisten Besucher sind weg, nur das Blöken der Schafe hallt durch den Park. Der Grund: Harry Heinsen und seine Futtereimer. Auch die Schweine bekommen jetzt Obst, Gemüse und Getreide. Jeder Eber hat seinen eigenen Trog. „Aber gleich schauen sie, ob die anderen nicht was Besseres bekommen haben“, sagt Heinsen.

Dann muss er los, die Wiese bei den Schafen muss noch gemäht werden. Auch wenn es schon bald dunkel wird.

Das Programm

5 Wochen lang ist die Landesgartenschau noch geöffnet.

Am Freitag, 2. September, tritt Jan Josef Liefers mit seiner Band „Radio Doria“ auf. Beginn ist um 19.30 Uhr. Am Sonnabend, 24. September, ist die Band „Jeden Tag Silvester“ zu hören. Beginn ist ebenfalls um 19.30 Uhr.

Zum 70. Geburtstag Schleswig-Holsteins laden Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) und Regierungschef Torsten Albig (SPD) am 1. Oktober zum Festakt auf die LGS ein.

Maike Wegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Das Urteil zum Schadenersatz für den Tod der Pornodarstellerin „Sexy Cora“ bei einer Schönheitsoperation will eine Hamburger Klinik anfechten.

27.08.2016

Paddeln, Angeln, Schwimmen, Segeln und dabei die Natur genießen: Die Wakenitz ist als Ausflugsziel beliebt.

27.08.2016

Andi Feldmann, Bruder von Zeichner Brösel, baut an der Schlei besondere Bikes.

27.08.2016
Anzeige