Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama 1. April im Norden: Scherz lass nach
Nachrichten Panorama 1. April im Norden: Scherz lass nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 01.04.2016
Quelle: Collage/Fotos:dpa
Anzeige
Hamburg/Kiel

Zahlreiche Unternehmen, Medienhäuser und Behörden haben die Menschen im Norden wieder in den April geschickt.

Eine Auswahl der April-Meldungen aus Hamburg und Schleswig-Holstein:

- TIL SCHWEIGER: Der „Tatort“-Schauspieler soll eine Woche lang die Nachtausgabe der ARD-Tagesschau moderieren. Schweiger, der gelegentlich zum Nuscheln neigt, solle durch diese Aufgabe bei künftigen Tatort-Rollen „von der besseren Artikulation“ profitieren, heißt es bei tagesschau.de.

- STRASSE NACH SYLT: Wegen der Querelen um die Bahnverbindung nach Sylt solle künftig eine Straße statt der Gleise über den Hindenburgdamm führen. Das meldete der Norddeutsche Rundfunk (NDR) unter „Berufung“ auf Landesverkehrsminister Reinhard Meyer

- ZECKI FÜR ZECKEN: Der FC St. Pauli habe mit „Zecki“ ein neues Maskottchen - was selbst Geschäftsführer Andreas Rettig freue, weil sich die Fans des Clubs „ohnehin selbstironisch als „asoziale Zecken" feiern“, vermeldete die „Hamburger Morgenpost“

- SICHTBARE SEEPFERDCHEN: Schwimmabzeichen müssten aus Sicherheitsgründen künftig sichtbar an der Badekleidung angebracht werden. Wer „kein Abzeichen an der Büx' trägt (...), bekommt ganz freundlich Schwimmhilfen gereicht“, scherzte das Hamburger Bäderland.

- ALSTER-FLAMINGOS: Als farbenfroher Blickfang für Besucher versprach der NDR exotische Flamingos fürs kühle Hamburger Nass. Zehn der Vögel sollten sich laut dem Sender unter die 140 Alsterschwäne mischen. Auch eine Kreuzung beider Arten, der Schwaningo, sei denkbar.

- WACKEN WIRBT: Die Jungsozialisten im Kreis Steinburg suchen Nachwuchs - und kündigten an, sich in Jusos Wacken umzubenennen. Denn das Heavy-Metal-Open-Air-Festival präge das Image der Region, hieß es. Juso-Frau Sonja Fesser reagierte mit „Yeeeaaah!!!“.

- STINKENDE SPORTBEUTEL: In Hamburg soll es eine „Jogging-Beutel“-Pflicht für Läufer geben - analog zu den umstrittenen Kotbeuteln für Hunde. Das berichtet der „Zeit“-Newsletter „Elbvertiefung“. Auch Laufsportler würden ihre Notdurft am Straßenrand oder an Büschen verrichten und damit Anwohner verärgern.

- SEXUALKUNDE: Der Flensburger Erotikhändler Orion berichtete von einem praxisnahen Hochschul-Onlinekurs „Erotik und Sexualität“ der FH Lübeck zum Sommersemester. Bei ihm müssten die Studenten auch alle Übungen durcharbeiten, um fünf Creditpoints zu erhalten.

- RUMMACHEN: Nach Rum-Pralinen und Rum-Führungen, berichtete die „Flensborg Avis“, gebe es nun Rum-Kondome, die bereits „in aller Munde“ seien. Der berühmte Flensburger Rumhändler Johannsen sorge für den Geschmack - und habe die Präservative bereits im Angebot.

- Happy-Hour-Parken: Auch die Lübecker Nachrichten haben sich ein paar kleine Aprilscherze erlaubt. Doch leider führt die Stadt Segeberg keine Park-Happy-Hour ein, in der von 14 bis 15 Uhr das Parken kostenlos ist. 

- Jugendclub im Aldi-Markt: Auch in Grevesmühlen gibt es Entwarnung. Natürlich muss der Jugendclub nicht in einen leerstehenden Aldi-Markt umziehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige