Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Algerier trotz Freispruchs als Gefährder abgeschoben
Nachrichten Panorama Algerier trotz Freispruchs als Gefährder abgeschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 16.04.2018
Anzeige
Düsseldorf

Der vom Terrorverdacht freigesprochene Algerier Hamza C. ist abgeschoben worden. Das bestätigte das nordrhein-westfälische Integrationsministerium. Der Mann sei am vergangenen Freitag in seine Heimat zurückgeführt worden. „Spiegel Online“ hatte zuerst berichtet. Der Asylbewerber war von den Behörden lange für einen Syrer gehalten worden. Er stand im Verdacht, im Auftrag der Terrorgruppe Islamischer Staat einen Anschlag in Düsseldorf geplant zu haben. Ende Januar war der damals 29-Jährige von diesem Verdacht aber freigesprochen worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag ist der russische Journalist Maxim Borodin nach einem Sturz von seinem Balkon gestorben. Ermittler gehen von einem Suizid aus. Die OSZE zeigte sich „ernsthaft besorgt“ – fordert nun eine rasche Aufklärung.

16.04.2018

Um den Verbrauch von Plastik zu reduzieren, hat eine Supermarktkette in Dänemark nun eine Pfandgebühr auf Plastikbeutel eingeführt. Die Maßnahme soll vor allem der Natur helfen.

16.04.2018

Ein Deutscher ist der Polizei zufolge im Norden Nigerias entführt worden. Unbekannte auf Motorrädern hätten den Mann im Ort Kano verschleppt, teilte ein Polizeisprecher mit.

16.04.2018
Anzeige