Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Angeklagter 18 Jahre nach Wehrhahn-Anschlag freigesprochen
Nachrichten Panorama Angeklagter 18 Jahre nach Wehrhahn-Anschlag freigesprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 31.07.2018
Düsseldorf

Am 27. Juli 2000 werden bei einem Bombenanschlag in Düsseldorf zehn Menschen teils lebensgefährlich verletzt, ein ungeborenes Kind stirbt. 18 Jahre nach der Tat hat das Landgericht den Angeklagten nun freigesprochen. Die Beweislage reiche für eine Verurteilung nicht aus, heißt es. Die Staatsanwaltschaft hatte lebenslange Haft für den 52-Jährigen gefordert. Der Sprengsatz am S-Bahnhof Wehrhahn hatte überwiegend jüdische Zuwanderer getroffen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Debatte über das Benehmen von Touristen hat ein Junggesellenabschied im spanischen Benidorm ausgelöst. Dort hatten Männer einem Obdachlosen rund 100 Euro geboten, wenn er sich den Namen des Bräutigams auf die Stirn tätowieren lässt.

31.07.2018

Was 1990 beschaulich mit 800 Besuchern auf einem kleinen Acker begann, gilt heute als größtes Metal-Spektakel der Welt. Rund 75.000 Fans pilgern jedes Jahr zum Wacken Open Air, um ihre Musik zu genießen.

31.07.2018

Im Prozess um den Bombenanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn hat das Landgericht den Angeklagten freigesprochen. Ihm war zwölffacher Mordversuch aus Fremdenhass vorgeworfen worden.

31.07.2018