Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Autobahnschütze schoss laut BKA aus „Frust im Straßenverkehr“
Nachrichten Panorama Autobahnschütze schoss laut BKA aus „Frust im Straßenverkehr“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 25.06.2013
Anzeige
Wiesbaden

Als Motiv habe der 57-Jährige aus Nordrhein-Westfalen „Ärger und Frust im Straßenverkehr“ genannt, sagte der BKA-Präsident Jörg Ziercke in Wiesbaden. Seit 2008 hatte der Mann fast 800 Mal aus seinem Lastwagen auf andere Lastzüge geschossen, vor allem auf Autotransporter. Ziercke sprach von einem „gefährlichen Serientäter“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Bande soll im Rhein-Main-Gebiet mit gefälschten Fahrkarten der Deutschen Bahn einen Schaden von mindestens einer Million Euro verursacht haben. Rund 500 Polizisten durchsuchten heute Dutzende Wohnungen.

25.06.2013

Zwei Kosmonauten der Internationalen Raumstation ISS haben bei einem sechseinhalbstündigen Außeneinsatz mehrere Behälter montiert, aber nicht alle geplanten Aufgaben erledigt.

09.07.2013

Der mutmaßliche Autobahnschütze hat seine Taten wenige Stunden nach seiner Festnahme gestanden. Als Motiv habe der 57 Jahre alte Lastwagen-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen „Ärger und Frust im Straßenverkehr“ genannt, sagte Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes in Wiesbaden.

25.06.2013
Anzeige