Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Chemnitz: Bundesregierung verurteilt „Hetzjagden“
Nachrichten Panorama Chemnitz: Bundesregierung verurteilt „Hetzjagden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 27.08.2018
Berlin

Die Bundesregierung hat Übergriffe auf Migranten in Chemnitz scharf verurteilt. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte in Berlin, was in Chemnitz stellenweise zu sehen gewesen sei, habe im Rechtsstaat keinen Platz. Solche Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft, nehme die Regierung nicht hin. Gestern hatten sich rund 800 Menschen in der Chemnitzer Innenstadt versammelt. Videos in sozialen Medien zeigten Übergriffe auf Migranten. Hintergrund der Demonstration war ein tödlicher Streit in der Nacht zum Sonntag nach dem Chemnitzer Stadtfest.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Wir warnen ganz dringend vor dem Betreten der Wälder“: Nach den verheerenden Waldbränden in Potsdam befürchtet der Landkreis, dass Sensationstouristen das Gebiet besuchen könnten.

27.08.2018

Der Schlagersänger war erst kürzlich wegen eines schweren Magen-Darm-Infekts im Krankenhaus behandelt worden. Nun hat der 73-Jährige offenbar einen Rückfall erlitten und musste am Montag dringend operiert werden.

27.08.2018

Zwei Jahrzehnte hat es gedauert, bis die Polizei den Mord an dem elfjährigen Nicky Verstappen aus den Niederlanden nun aufklären kann. Mittels DNA-Profil kamen die Ermittler dem mutmaßlichen Täter auf die Spur – nun wurde der Verdächtige in Spanien festgenommen.

27.08.2018