Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama De Maiziere zu G20-Gipfel: „Gewalt muss im Keim erstickt werden“
Nachrichten Panorama De Maiziere zu G20-Gipfel: „Gewalt muss im Keim erstickt werden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:52 02.07.2017
Anzeige
Berlin

Beim G20-Gipfel in Hamburg befürchtet Bundesinnenminister Thomas de Maizière Ausschreitungen militanter Gegendemonstranten. Sorgen bereiteten den Behörden linke Gruppen, die mit Gewalt den Ablauf stören wollten und auch bereit seien, schwere Straftaten zu begehen. „Ich schätze das gewaltbereite Potenzial in Hamburg auf deutlich über 8000 Extremisten aus dem In- und Ausland“, sagte er der „Bild am Sonntag“. „Gewalt, egal von wem, muss von Anfang an im Keim erstickt werden.“ Heute starten die Gegner der G20-Politik mit der ersten Großdemonstration in Hamburg in einen Protestmarathon.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer Schießerei zwischen rivalisierenden Gruppen sind in einem US-Nachtclub 28 Menschen verletzt worden.

02.07.2017

Bei einem Schusswechsel mit Sicherheitskräften sind in Mexiko 17 mutmaßliche Gangster getötet worden.

01.07.2017

Mehrere Außen-Experten und Ex-Politiker aus Deutschland, den USA, Russland und Großbritannien haben an die Präsidenten Donald Trump und Wladimir Putin appelliert, ...

01.07.2017
Anzeige