Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Vier Tote bei Geiselnahme in Belgien
Nachrichten Panorama Vier Tote bei Geiselnahme in Belgien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 29.05.2018
Blick auf die Straße in Lüttich, in der bei einer Geiselnahme Schüsse gefallen sind. Quelle: dpa
Anzeige
Lüttich

Bei einer Geiselnahme im belgischen Lüttich sind am Dienstag vier Menschen gestorben. Unter ihnen seien zwei Polizisten und ein Beifahrer eines Autos, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die lokale Polizei. Eine Spezialeinheit erschoss den mutmaßlichen Täter laut belgischem Fernsehsender RTBF. Zu seinem Motiv wurde zunächst nichts bekannt.

Gegen 10.30 Uhr seien in der Innenstadt von Lüttich Schüsse gefallen, berichtete Belga. Der Schütze sei anschließend geflohen und habe in einer Schule eine Putzfrau als Geisel genommen. Zuvor soll der Angreifer laut Staatsanwaltschaft Polizisten überwältigt und entwaffnet haben.

Eine Spezialeinheit habe den Mann nach kurzer Zeit niedergeschossen. Die Schüler des Lütticher Gymnasiums seien in Sicherheit, sagte der Bürgermeister von Lüttich, Willy Demeyer, laut Belga.

Königspalast äußert sich nach Angriff

Der belgische Innenminister Jan Jambon schrieb im Kurznachrichtendienst Twitter, das nationale Krisenzentrum prüfe die Situation. Die königliche Familie hat den Angehörigen der Opfer ihr Mitgefühlt ausgedrückt.

„Unsere Gedanken sind bei den Opfern dieser schrecklichen Tat. Mut an ihre Angehörigen“, schrieb der königliche Palast am Dienstag im Kurznachrichtendienst Twitter. Premierminister Charles Michel sprach von „feiger und blinder Gewalt“: „All unsere Unterstützung für die Opfer und ihre Angehörigen.“ König Philippe und Michel wollten am Mittag nach Lüttich kommen und sich ein Bild der Lage machen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach vier Jahren ist die Suche nach dem verschollenen Malaysia-Airlines-Flug MH370 offiziell beendet worden. Die Angehörigen sind enttäuscht und hoffen jetzt auf einen Zufallsfund.

29.05.2018

Sonne satt – der Mai hat fast in ganz Deutschland mit gutem Wetter überzeugt. Jetzt verabschiedet sich die Sonne allerdings kurzzeitig. Was in den vergangenen Tagen schon im Süden Deutschlands dazu gehörte, überzieht jetzt fast die ganze Republik: Wolken bringen Starkregen und Sturm – spontane Überschwemmungen drohen.

29.05.2018

Es gibt Vegetarier, Flexitarier, Fruktarier – und seit Neuestem offenbar auch „Kängutarier“. Das jedenfalls behauptet ein australischer TV-Kandidat. Seit dem diskutiert Down Under über den neusten Ernährungstrend.

29.05.2018
Anzeige