Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Entsetzen über Brutalität der Anti-G20-Proteste
Nachrichten Panorama Entsetzen über Brutalität der Anti-G20-Proteste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 09.07.2017
Anzeige
Hamburg

Die beispiellose Eskalation der Gewalt bei den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg hat für Entsetzen in Deutschland gesorgt. Er sei schockiert und fassungslos, sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach Gesprächen mit Einsatzkräften und Bürgern. Innensenator Andy Grote räumte ein, dass die Sicherheitskräfte trotz langer Vorbereitungen auf den G20-Gipfel von der Brutalität der Proteste überrascht wurden. Die Geschädigten sollen schnelle Hilfe erhalten. Für die Täter verlangte Hamburgs Regierungschef Olaf Scholz „sehr hohe Haftstrafen“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Reizgas soll ein 15-Jähriger auf einem Jahrmarkt im südhessischen Beerfelden 24 Menschen verletzt haben.

09.07.2017

Nach dem G20-Gipfel haben heute Tausende Hamburger begonnen, das Schanzenviertel im Stadtteil St. Pauli aufzuräumen. Eine Facebook-Gruppe zur Veranstaltung verzeichnete rund 8000 Teilnehmer.

09.07.2017

Hamburgs Regierungschef Olaf Scholz hat sich betroffen gezeigt, dass über den Kreis der brutalen Gewalttäter hinaus viele Menschen an den Krawallen beim G20-Gipfel teilgenommen haben.

09.07.2017
Anzeige