Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Ermittler: Attentäter in Lüttich wollte Staat schaden
Nachrichten Panorama Ermittler: Attentäter in Lüttich wollte Staat schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 29.05.2018
Lüttich

Der mutmaßliche Terrorist von Lüttich hatte es nach Angaben von Ermittlern darauf abgesehen, dem belgischen Staat zu schaden. Der Mann habe keinen Amoklauf begehen wollen, „sondern Polizisten treffen wollen, also die Institution, den belgischen Staat“, sagte der Chef der Lütticher Polizei, Beaupère. Nach offiziellen Angaben erschoss der Verdächtige zwei Polizistinnen und einen Zivilisten. Anschließend nahm er zwei Frauen als Geisel, bevor er selbst von Sicherheitskräften getötet wurde. Die Ermittler vermuten laut Staatsanwaltschaft einen terroristischen Hintergrund.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Hockenheim folgt Leipzig: Im vergangenen Jahr strömten mehr als 100.000 Menschen zur ersten Auflage des Matapaloz – dem Festival für die Fanszene der Böhsen Onkelz. In diesem Jahr soll das Event auf dem Gelände der Neuen Messe steigen.

29.05.2018

Er ist Frankreichs neuer Held: Der aus Mali stammende Mamoudou Gassama hat am Dienstag die versprochene Aufenthaltserlaubnis überreicht bekommen. Der formale Akt war der Dank für die Rettungsaktion des 22-Jährigen.

29.05.2018

Unweit einer Schule in der Lütticher Innenstadt sind am Dienstvormittag mehrere Schüsse gefallen. Der Täter soll nur einen Tag zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden sein. Terrorermittler der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

29.05.2018