Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Fahndung nach zweitem Terrorverdächtigen - Regierung unter Druck
Nachrichten Panorama Fahndung nach zweitem Terrorverdächtigen - Regierung unter Druck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 24.03.2016
Anzeige
Brüssel

Nach den blutigen Anschlägen von Brüssel sucht die Polizei laut Medienberichten nach zwei flüchtigen Terrorverdächtigen. Demnach soll der Selbstmordattentäter in der Brüsseler Metro in Begleitung eines Mannes mit einer großen Tasche gewesen sein. Die Polizei kontrollierte Züge, Flughäfen und Grenzen. Wegen möglicher Versäumnisse von Justiz und Polizei bei der Terrorfahndung boten zwei belgische Minister ihren Rücktritt an. Die für Innere Sicherheit zuständigen EU-Minister kamen heute zu einem Sondertreffen in Brüssel zusammen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sicherheitsbehörden in Europa sind nach Ansicht von Bundesinnenminister Thomas de Maizière beim Austausch von Informationen nicht kooperativ genug.

24.03.2016

Der belgische Justizminister Koen Geens hat Fehler der Sicherheitsbehörden im Umgang mit Informationen über Terroristen eingeräumt.

24.03.2016

Die gängige Bezuschussung der Kliniken von Städten und Kreisen ist nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs grundsätzlich nicht zu beanstanden.

24.03.2016
Anzeige