Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Gewalttätiger Protest gegen G20-Treffen auch am Morgen
Nachrichten Panorama Gewalttätiger Protest gegen G20-Treffen auch am Morgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 07.07.2017
Anzeige
Hamburg

In Hamburg hat sich die Lage nach einer Krawall-Nacht am Morgen wieder zugespitzt. Vor Beginn des G20-Gipfels demonstrieren hunderte Kritiker an verschiedenen Stellen in der Stadt. Autos brannten, Gewaltbereite griffen ein Revier der Bundespolizei an, Demonstranten blockierten einen wichtigen Knotenpunkt im Hafen. Das erste G20-Gipfeltreffen in Deutschland wird von etwa 19 000 Polizisten geschützt. Seit 6.00 Uhr bis morgen 17.00 Uhr gilt in Teilen der Innenstadt ein Versammlungsverbot.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Hamburg ist die Lage zum Auftakt des G20-Gipfels am Morgen erneut eskaliert. Im Stadtteil Altona sei ein Revier der Bundespolizei angegriffen worden, teilte die Bundespolizei mit.

07.07.2017

Eine Show mit Superstars und starken Statements: Vor dem Start des G20-Treffens versammelten sich Popstars rund um Coldplay, Shakira und Grönemeyer zu Deutschlands erstem Global-Citizen-Festival.

07.07.2017

Zum Auftakt des G20-Gipfels in Hamburg haben sich am Morgen hunderte Demonstranten an zwei zentralen Stellen in der Stadt versammelt - an den Landungsbrücken und am Verkehrsknotenpunkt Berliner Tor.

07.07.2017
Anzeige