Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Großes Polizeiaufgebot hält Kundgebungen in Köln auseinander
Nachrichten Panorama Großes Polizeiaufgebot hält Kundgebungen in Köln auseinander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 28.08.2018
Köln

Mit einem großen Aufgebot hat die Polizei in Köln rechte und linke Demonstranten auseinandergehalten, die nach den Ausschreitungen in Chemnitz auf die Straße gegangen waren. Die von der Polizei dem rechten Spektrum zugeordnete Organisation „Begleitschutz Köln“ hatte zu einer Kundgebung wegen der tödlichen Messerstiche in Chemnitz aufgerufen. Den rund 100 Teilnehmern stand ein Vielfaches an Gegendemonstranten gegenüber, die dem Aufruf von „Köln gegen Rechts“, „Antifa“ und „Kein Veedel für Rassismus“ gefolgt waren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem verheerenden Brückeneinsturz in Genua starben 43 Menschen. Die Schuldfrage ist noch nicht endgültig geklärt, da entfacht in der italienischen Küstenstadt eine Debatte über den Wiederaufbau. Der umstrittene Autobahnbetreiber soll laut Regierung nur die Kosten dafür tragen.

28.08.2018

Nach den rechten Protesten in Chemnitz hat die rechtspopulistische Bewegung Pro Chemnitz erneut zu einer Demonstration aufgerufen.

28.08.2018

Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Mathias Middelberg, hat für die Beteiligten an den rassistischen Übergriffe in Chemnitz harte Strafen gefordert.

28.08.2018