Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Häftlinge sind durch Loch in Gefängnismauer entkommen
Nachrichten Panorama Häftlinge sind durch Loch in Gefängnismauer entkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 28.12.2017
Anzeige
Berlin

Die vier aus der Berliner Justizvollzugsanstalt Plötzensee geflohenen Männer haben vor ihrer Flucht die Gefängnismauer zerstört und sind durch ein Loch entkommen. Das teilte die Senatsverwaltung für Justiz mit. Die Männer hätten am Morgen zunächst ihren Dienst in einer auf dem Gelände der Haftanstalt gelegenen Werkstatt angetreten. Von dort aus seien sie an die Mauer gelangt und hätten dort den Betonpfeiler zwischen zwei Lüftungsspalten zerstört. Durch das schmale Loch seien sie auf das Außengelände gelangt und hätten den Stacheldrahtzaun überwunden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Menschen soll ein Friedhofsgärtner Ende der 80er Jahre bei Lüneburg ermordet haben. Nun prüft die Polizei, ob der längst gestorbene Mann für weitere Taten verantwortlich ist. Und auch ein Komplize wird gesucht.

28.12.2017

„I bims“, das Jahr 2017! Was uns in Szene und Alltag in diesem Jahr bewegte und Trend war: Fidget Spinners zum Beispiel, der Ohrwurm „Despacito“, E-Zigaretten und roher Keksteig zum Löffeln.

28.12.2017

Ein 15 Jahre altes Mädchen wird in einem Drogeriemarkt von einem gleichaltrigen Jugendlichen erstochen. Er soll der Ex-Freund des Opfers sein. Für die Bluttat muss er nun in Untersuchungshaft. Der Afghane kam als minderjähriger, unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland. Das Opfer hatte ihn bereits wegen Bedrohungen angezeigt.

28.12.2017
Anzeige