Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Hassprediger Qatada von Großbritannien nach Jordanien abgeschoben
Nachrichten Panorama Hassprediger Qatada von Großbritannien nach Jordanien abgeschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 07.07.2013
London

Der islamistische Hassprediger Abu Qatada ist von Großbritannien nach Jordanien abgeschoben worden. Seine Abschiebung sei möglich geworden, nachdem Großbritannien und Jordanien ein Abkommen geschlossen hatten, wonach durch Folter erlangte Aussagen nicht gegen ihn verwendet werden dürfen. Das berichtet BBC weiter. Qatada hatte sich lange gegen eine Ausweisung gewehrt. Er galt einst als rechte Hand des Terroristenführers Osama bin Laden. In Jordanien wird er wegen Terrorverdachts gesucht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Reihe gewaltiger Explosionen hat nach einem Güterzugunfall eine Kleinstadt im Südosten Kanadas verwüstet. In dem Ort waren Kesselwagen mit Rohöl entgleist und hatten sich entzündet.

06.07.2013

Eine Reihe gewaltiger Explosionen hat nach einem Güterzugunfall eine Kleinstadt im Südosten Kanadas verwüstet.

06.07.2013

Die Rolle als „Tatort“-Kommissarin Lena Odenthal ist für Ulrike Folkerts (52) Fluch und Segen zugleich.

07.07.2013