Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Hundewelpe rettet Familie vor Feuer
Nachrichten Panorama Hundewelpe rettet Familie vor Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 12.06.2018
Hundewelpe Sasha rettete ein Baby vor einem Feuer. Quelle: www.gofundme.com
Anzeige
Stockton

Dieser kleine Hund ist ein echter Held: Ein Pitbull-Welpe hat in Kalifornien ein Baby und dessen Mutter vor einem Feuer gerettet. Der Hund habe ihre Tochter sogar an der Windel aus dem Bettchen gezogen, um sie vor den Flammen zu schützen, berichtete Nana Chaichanhda.

Die glückliche Rettung ereignete sich nach Angaben des lokalen Fernsehsenders Fox 40 bereits am 3. Juni. Wie Chaichanhda berichtete, schlug der acht Monate alte Pitbull Sasha um kurz vor Mitternacht Alarm, bellte und kratzte an der Haustür. Als sie die Tür öffnete, habe sie gesehen, dass ein angrenzender Gebäudeteil in Flammen stand. Die besorgte Mutter lief ins Zimmer des Kindes, um ihre Tochter zu holen – doch der Hund kam ihr zuvor: Er war schon ins Kinderzimmer gelaufen und hatte das Baby an den Windel aus dem Bettchen gezogen.

Nana Chaichanhda ist von der Fürsorge des Hundes für ihre Tochter nicht überrascht: „Beide haben eine besondere Beziehung. Sie schlafen und baden sogar zusammen.“

Weil das Zuhause der Familie durch das Feuer stark beschädigt wurde, haben Verwandte eine Spendenkampagne auf der Seite Gofundme gestartet.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem gewaltsamen Tod eines Mädchens in Viersen hat die Polizei einen 17-Jährigen festgenommen.

12.06.2018

Die „Plörre“ habe ihm einige der schlimmsten Kater seines Lebens eingebrockt: Bruce Dickinson, Sänger der Heavy-Metal-Band Iron Maiden, mag kein Kölsch. Mit anderen alkoholhaltigen Getränken aus Deutschland kann er sich aber durchaus anfreunden.

12.06.2018

Im Fall der ermordeten 15-Jährigen in Viersen hat sich ein 17-Jähriger der Polizei gestellt. Er soll das Mädchen am helllichten Tag in einem Park niedergestochen haben.

12.06.2018
Anzeige