Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Justiz soll verschlüsselte Terror-Kommunikation ins Visier nehmen
Nachrichten Panorama Justiz soll verschlüsselte Terror-Kommunikation ins Visier nehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 23.08.2016
Anzeige
Paris

Die Justiz soll nach dem Willen Deutschlands und Frankreichs bei Ermittlungen auf verschlüsselte Kommunikation von Terroristen zugreifen können. Anbieter von Kurzmitteilungsdiensten wie Telegram sollten zur Zusammenarbeit mit der Justiz in Europa verpflichtet werden, auch wenn sie dort nicht ihren Sitz haben, forderten die Innenminister Thomas de Maizière und sein französischer Amtskollege Bernard Cazeneuve in Paris. Der Vorschlag ist Teil eines Papiers der beiden Minister mit Vorschlägen zur Sicherheitspolitik.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Luftangriff auf ein Versteck der islamistischen Terrororganisation Boko Haram sollen mehrere Anführer der Gruppe getötet worden sein.

23.08.2016

Ein Autohaus, das einen Audi mit Abgas-Schummel-Software verkauft hat, muss den Kaufpreis nicht erstatten. Das hat das Düsseldorfer Landgericht jetzt entschieden.

23.08.2016

Das Düsseldorfer Landgericht entscheidet heute über die von einem Autokäufer verlangte Rücknahme seines Wagens wegen des VW-Abgasskandals.

23.08.2016
Anzeige