Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Keine schnelle Auslieferung von mutmaßlichem Frauenmörder erwartet
Nachrichten Panorama Keine schnelle Auslieferung von mutmaßlichem Frauenmörder erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:12 31.08.2018
Düsseldorf

Nach der Festnahme des mutmaßlichen Düsseldorfer Frauenmörders Ali S. in Sevilla ist eine schnelle Abschiebung nach Deutschland unwahrscheinlich. Eine Anfrage dazu bei den spanischen Behörden brachte kein Ergebnis. Zuständig für die Entscheidung über eine Auslieferung ist die Staatsanwaltschaft. Die Verfahren dauern erfahrungsgemäß lang. In Deutschland laufen Mordermittlungen gegen den Mann. Die spanische Polizei hatte den 44-jährigen Iraner Mittwoch in Sevilla festgenommen. Ali S. soll eine 36 Jahre alte Frau in Düsseldorf verfolgt, heimtückisch angegriffen und erstochen haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Protestkundgebung der rechtspopulistischen Bewegung Pro Chemnitz hat die Polizei am Abend mindestens acht Straftaten registriert.

30.08.2018

Nach Schüssen ist ein belebtes Einkaufszentrum in der kanadischen Metropole Toronto am Donnerstag evakuiert worden. Berichte über Verletzte lagen laut Polizei nicht vor.

30.08.2018

Begleitet von einem massiven Polizeiaufgebot und scharfen Kontrollen haben sich am Abend rund 1000 Menschen bei einer Protestkundgebung der rechtspopulistischen Bewegung Pro Chemnitz versammelt.

30.08.2018