Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Kölner Archiv-Einsturz: Einmal Bewährung und drei Freisprüche
Nachrichten Panorama Kölner Archiv-Einsturz: Einmal Bewährung und drei Freisprüche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 12.10.2018
Köln

Eine Bewährungsstrafe und drei Freisprüche im Strafprozess um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Das Landgericht hat einen Bauüberwacher der Kölner Verkehrsbetriebe zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Die drei anderen Angeklagten - zwei Bauleiter von Baufirmen und eine weitere KVB-Mitarbeiterin - wurden freigesprochen. Bei dem Einsturz waren am 3. März 2009 zwei Anwohner ums Leben gekommen. Unzählige historische Dokumente wurden verschüttet, der Schaden liegt nach Schätzung der Stadt Köln bei 1,2 Milliarden Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Prozess um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs hat das Landgericht am Freitag drei der vier Angeklagten freigesprochen. Ein Bauüberwacher wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

12.10.2018

Im Strafprozess um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs hat das Landgericht drei Angeklagte freigesprochen.

12.10.2018

Nein, es ist kein PR-Gag, sie meint es wirklich ernst. Erotikmodel Micaela Schäfer will wirklich eine dritte Brust haben. Und angeblich hat sie auch schon einen Chirurgen gefunden, der den Plan umsetzen will.

12.10.2018