Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Krebsrisiken verschwiegen? Milliardenstrafe für Pharmariesen
Nachrichten Panorama Krebsrisiken verschwiegen? Milliardenstrafe für Pharmariesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:02 13.07.2018
Louis

St.Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson ist zu einer Milliardenstrafe verurteilt worden, weil bestimmte Körperpflegeprodukte Krebs verursacht haben sollen. Beim Prozess in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri befand die Jury J&J einstimmig für schuldig und ordnete Schadenersatz- und Strafzahlungen in Höhe von insgesamt 4,7 Milliarden Dollar an. Geklagt hatten 22 an Eierstockkrebs leidende Frauen. Sie machen J&J-Produkte wie den Körperpuder „Baby Powder“ für ihre Erkrankungen verantwortlich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bundesinnenministerium plant eine Überarbeitung des Konzeptes der Islamkonferenz.

13.07.2018

Drei Trickbetrüger wollten eine Seniorin mit dem sogenannten Zetteltrick ablenken und bestehlen. Doch die rüstige 103-Jährige durchschaute nicht nur die Betrüger, sie vertrieb sie auch noch mit ihrem Gehstock aus ihrer Wohnung.

12.07.2018

Die Täter wollten die Berliner Seniorin austricksen - doch da hatten sie die 103-Jährige unterschätzt. Weil es geklingelt hatte, öffnete die Frau die Tür.

12.07.2018