Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Mann in Hamburg angeschossen und verletzt - Täter flüchtig
Nachrichten Panorama Mann in Hamburg angeschossen und verletzt - Täter flüchtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 10.10.2018
Hamburg

In Hamburg haben Unbekannte einen Mann angeschossen und verletzt. Die Täter seien nach der Tat im Stadtteil Wandsbek geflüchtet, sagte ein Polizeisprecher. Eine größere Fahndung nach ihnen laufe. Es habe mehrere Zeugen gegeben, erklärte der Sprecher. Der Verletzte sei nach dem Zwischenfall ansprechbar gewesen. Er habe eine Schussverletzung im Bein. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde bei dem Opfer eine Waffe gefunden und sichergestellt. „Bild“-Online berichtete, nach ersten Informationen sei zwischen mehreren Menschen Streit ausgebrochen. Dann seien Schüsse gefallen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Fund eines Schädels und weiterer Knochen im Wald bei Neu Sülbeck schließt die Polizei nicht aus, dass es sich um die Überreste der Geschäftsfrau Monika Crantz handeln könnte.

10.10.2018

Der Bundespräsident und das Enfant terrible der SPD, der Enthüllungsjournalist Wallraff und die frisch gekürte Buchpreisträgerin hatten Termine in Frankfurt. Viele treibt das gleiche Thema um, aber sie finden unterschiedliche Antworten.

10.10.2018

Die Stadt Wien will eine Promille-Grenze für Halter von Hunden einführen, deren Rasse als potenziell gefährlich gilt. Diese Grenze soll - wie auch bei Autofahrern - im öffentlichen Raum bei 0,5 Promille liegen. Betroffen sind die Halter von Pittbullterriern oder auch Rottweilern.

10.10.2018