Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Mann stürzt bei Zwangsräumung in den Tod
Nachrichten Panorama Mann stürzt bei Zwangsräumung in den Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 20.03.2017
Anzeige
Tübingen

Bei einer Zwangsräumung in Tübingen in Baden-Württemberg ist ein Mann ums Leben gekommen. Der 69-Jährige hatte versucht, sich über den Balkon aus seiner brennenden Wohnung zu retten. Er stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Ob der Mann das Gebäude selbst in Brand gesetzt hatte, ist noch unklar. Vorher hatte er nach Angaben der Polizei vom Balkon aus mit einer Pistole auf einen Ordnungsamtsmitarbeiter geschossen. Die Kugel streifte seinen Arm, beschädigte aber lediglich die Jacke.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Angebot von Richard Branson - Stephen Hawking will ins All fliegen

Der schwerkranke Astrophysiker Stephen Hawking (75) hält an seinem Plan für eine Reise ins All fest.

20.03.2017

In Tübingen in Baden-Württemberg ist die Zwangsräumung eines Einfamilienhauses eskaliert. Der Mann, der in dem Haus wohnte, ist tödlich verunglückt.

20.03.2017

Der frühere Vorstandschef der Immobilienbank Hypo Real Estate, Georg Funke, steht von heute an vor Gericht.

20.03.2017
Anzeige