Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Mann wird nach falschem Notruf von Polizei erschossen
Nachrichten Panorama Mann wird nach falschem Notruf von Polizei erschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 30.12.2017
Anzeige
Washington

Nach einem falschen Notruf eines Unbekannten ist in der Stadt Wichita im US-Staat Kansas ein Mann von der Polizei erschossen worden. Der Anrufer habe vorgegeben, es habe eine Schießerei und eine Geiselnahme gegeben, heißt es von der Polizei. Das habe sich aber später als falsch herausgestellt. Als die Polizei an dem Haus eintraf und ein Mann nach draußen trat, dachten die Polizisten, er zöge eine Waffe und schossen. Medienberichten zufolge war der Erschossene 28 Jahre alt und Vater von zwei Kindern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Politiker verlangen nach der Messerattacke eines jungen Afghanen in Rheinland-Pfalz, das Alter junger Migranten konsequenter zu überprüfen.

30.12.2017

Nach der Bluttat eines jungen Afghanen in Rheinland-Pfalz fordern Politiker konsequentere Altersprüfungen bei jungen Flüchtlingen.

30.12.2017

Sydney (dpa) – Gut eine Woche nach der Attacke eines Autofahrers auf eine Menschenmenge in Melbourne ist ein 83-Jähriger gestorben.

30.12.2017
Anzeige