Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Melbourne: Auto rast in Menschenmenge - Kein Terrorverdacht
Nachrichten Panorama Melbourne: Auto rast in Menschenmenge - Kein Terrorverdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 21.12.2017
Anzeige
Sydney

In der australischen Großstadt Melbourne ist ein Autofahrer mitten im Berufsverkehr in eine Menschenmenge gerast und hat 19 Passanten verletzt, einige von ihnen schwer. Der 32-Jährige Fahrer ist australischer Staatsbürger afghanischer Herkunft, der den Sicherheitsbehörden nicht als Terrorverdächtiger bekannt war. Es gibt aber Hinweise auf Drogenkonsum und psychische Probleme. Sein Motiv ist noch unklar. Augenzeugen sagen, der Fahrer sei absichtlich und mit hohem Tempo von etwa 100 Km/h in die Passanten gerast.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Angriffen der Verteidigung auf die Staatsanwaltschaft hat in Dortmund der Prozess um den Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus begonnen.

21.12.2017

Mit drei Bomben soll Sergej W. versucht haben, Spieler von Borussia Dortmund zu töten – um sich über eine Wette am Kapitalmarkt zu bereichern. Beim Prozessauftakt schweigt der Angeklagte. Sein Verteidiger sagt, von einem gezielten Attentat könne keine Rede sein. Ein BVB-Spieler fordert Schmerzensgeld.

21.12.2017

Wie haben Eltern 2017 ihre Neugeborenen genannt? Eine erste Prognose zeigt: Die Deutschen bleiben ihrem Namensgeschmack überwiegend treu. Aber es gibt auch neue Trends – und einige ziemlich kuriose Ideen, die abgelehnt wurden.

21.12.2017
Anzeige