Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Münchens OB denkt über Rucksackverbot bei Oktoberfest nach
Nachrichten Panorama Münchens OB denkt über Rucksackverbot bei Oktoberfest nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 25.07.2016
Anzeige
München

Nach dem Amoklauf mit zehn Toten will Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter die Sicherheitsmaßnahmen beim Oktoberfest verschärfen, etwa durch Taschenkontrollen. Vielleicht sollte man sogar über ein Verbot von Rucksäcken nachdenken, sagte Reiter dem Bayerischen Rundfunk. Sowohl der Amokläufer von München als auch der mutmaßliche Täter im mittelfränkischen Ansbach, der eine Bombe gezündet haben soll, waren mit einem Rucksack unterwegs. Der mutmaßliche Täter von Ansbach hatte den Sprengsatz im Rucksack.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Bombenexplosion in Ansbach hat die Polizei in einer Flüchtlingsunterkunft mehrere Gegenstände beschlagnahmt.

25.07.2016

Bei Schüssen vor einem Lokal in Florida sind Medienberichten zufolge zwei Menschen getötet worden.

25.07.2016

Neuseeland will in gut 30 Jahren rattenfrei sein. Auch Wiesel und die Beutelrattenart Opossum sollen bis 2050 ausgerottet werden, wie die Regierung am Montag mitteilte.

03.08.2016
Anzeige