Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Nach Höchststrafe: Madsen geht in Berufung
Nachrichten Panorama Nach Höchststrafe: Madsen geht in Berufung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 25.04.2018
Kopenhagen

Nach seiner Verurteilung für einen Mord in einem U-Boot geht der dänische Erfinder Peter Madsen in Berufung. Das sagte seine Verteidigerin in Kopenhagen. Dort war Madsen zuvor zur Höchststrafe verurteilt worden - das Gericht schickte ihn lebenslang ins Gefängnis. Es sah als erwiesen an, dass Madsen die 30 Jahre alte schwedische Journalistin Kim Wall missbraucht und dann ermordet habe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Deutschlands Gefängnissen wird nach einem Medienbericht der Platz knapp - vor allem im Südwesten.

25.04.2018

Für einen Mord in seinem U-Boot ist der Erfinder Peter Madsen in Dänemark zur Höchststrafe verurteilt worden. Ein Gericht in Kopenhagen schickte ihn lebenslang ins Gefängnis.

25.04.2018

Der dänische Erfinder Peter Madsen wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das teilte das Gericht in Kopenhagen am Mittwoch mit. Nach dem Urteil ging der 47-Jährige in Berufung.

25.04.2018