Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama OSZE sieht massive Gefahr für die Pressefreiheit
Nachrichten Panorama OSZE sieht massive Gefahr für die Pressefreiheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 27.12.2017
Anzeige
Wien

Die Sicherheit von Reportern und die Pressefreiheit im Allgemeinen sind nach Einschätzung der OSZE so stark bedroht wie schon lange nicht mehr. Unter dem Deckmantel angeblicher nationaler Sicherheitsinteressen werde versucht, so viele kritische Stimmen wie möglich mundtot zu machen, sagte der Beauftragte für Medienfreiheit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Die Gesellschaft leide unter diesem Trend. Insgesamt sitzen nach Angaben der OSZE in den 57 Mitgliedstaaten mehr als 170 Reporter in Haft. Die meisten davon seien in der Türkei.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Falle von Diesel-Fahrverboten in Städten hat Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer Ausnahmeregelungen für Handwerksbetriebe und ihre Mitarbeiter gefordert.

27.12.2017

Die deutsche Wirtschaft geht laut einer Umfrage mit viel Schwung ins neue Jahr. Die Wirtschaftsverbände blickten noch zuversichtlicher in die Zukunft als vor einem ...

27.12.2017

In Kolumbien hat es im zu Ende gehenden Jahr so wenige Morde gegeben wie seit 40 Jahren nicht mehr. Bisher wurden 11 430 Morde registriert, 320 weniger als im Vorjahreszeitraum.

26.12.2017
Anzeige