Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama PKK-Splittergruppe bekennt sich zu Anschlag in Ankara
Nachrichten Panorama PKK-Splittergruppe bekennt sich zu Anschlag in Ankara
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 17.03.2016
Anzeige
Istanbul

Eine aus der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK hervorgegangene Splittergruppe hat sich zu dem Anschlag in Ankara mit 37 Toten bekannt. Eine Selbstmordattentäterin habe den Anschlag am Sonntag durchgeführt. Das teilten die Freiheitsfalken Kurdistans auf ihrer Website mit. Der Anschlag hätte demnach eigentlich Sicherheitskräften gelten sollen. Die Polizei habe jedoch „interveniert“, daher sei es zu zivilen Opfern gekommen. Wie genau die Polizei interveniert haben soll, erklärte die Gruppe nicht. Bei dem Anschlag starben hauptsächlich Zivilisten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zu viel Alkohol kann so mancher nicht einmal mehr geradeaus laufen. In Berlin gibt es Menschen, die nach zwei Bier auf einem Bein stehen - beim Yoga. Der Trend kommt aus den USA.

18.03.2016

Jérome Boateng (27), Fußball-Weltmeister mit Vorliebe für Mode, geht unter die Designer - mit einer eigenen Brillenkollektion.

18.03.2016

Die aus der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK hervorgegangene Splittergruppe Freiheitsfalken Kurdistans (TAK) hat sich zu dem Anschlag in Ankara vom Sonntag bekannt.

17.03.2016
Anzeige