Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Polizei fordert wegen G20-Krawallen Unterstützung an
Nachrichten Panorama Polizei fordert wegen G20-Krawallen Unterstützung an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 07.07.2017
Anzeige
Hamburg

Die Hamburger Polizei hat angesichts der massiven Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel weitere Kräfte aus anderen Bundesländern angefordert. Grund seien die vielen Straftaten, die parallel passierten, sagte ein Polizeisprecher. Wie viele zusätzliche Kollegen angefordert wurden, wollte er nicht sagen. Am Morgen hatte sich die Lage erneut zugespitzt. Hunderte G20-Kritiker sind auf der Straße, darunter auch gewaltbereite Demonstranten. Autos brannten, ein Hubschrauber wurde angegriffen, ebenso ein Polizeirevier.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Obwohl es immer wieder schwere Unfälle gibt, zieht die Stierhatz im nordspanischen Pamplona jährlich tausende Touristen an. In diesem Jahr traf es beim ersten Rennen gleich zwei Männer, die von den angestachelten Tieren aufgespießt wurden.

07.07.2017

Nachdem der erste Prozess geplatzt war, steht Bill Cosby im November erneut vor Gericht. Das Verfahren gegen den TV-Entertainer wird neu aufgerollt.

07.07.2017

Beim Schlag gegen die europaweit größte Kinderpornografie-Plattform im Darknet haben die Ermittler 14 Verdächtige festgenommen – darunter ist auch ein Mann aus Dresden.

07.07.2017
Anzeige