Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Polizei setzt Wasserwerfer gegen G20-Kritiker ein
Nachrichten Panorama Polizei setzt Wasserwerfer gegen G20-Kritiker ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 05.07.2017
Anzeige
Hamburg

Nach den abendlichen Auseinandersetzungen zwischen Polizei und G20-Kritikern in Hamburg hat sich die Lage in den Nachtstunden wieder beruhigt. Die Beamten waren am Abend fast im Zehn-Minuten-Takt ausgerückt und hatten Wasserwerfer eingesetzt. Vor allem im Stadtteil St. Pauli gerieten Demonstranten und Polizei aneinander. Hunderte Menschen waren einem Protestaufruf gefolgt, um auf den Straßen mit Musik und Getränken gegen den G20-Gipfel zu demonstrieren. Auch heute wollen G20-Kritiker protestieren. Im Mittelpunkt steht ein Alternativgipfel in der Kulturfabrik Kampnagel.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland befürwortet das Auftrittsverbot für den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan am Rande des G20 Gipfels in Hamburg.

05.07.2017

Ein 18-Jähriger ist bei einem Streit mit einem Gleichaltrigen in Hessen tödlich verletzt worden.

05.07.2017

Bei einer Hausdurchsuchung hat die Polizei im nordrhein-westfälischen Gütersloh mehrere Waffen sichergestellt.

05.07.2017
Anzeige