Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Rocker nach Messerattacke auf Clan-Mitglied festgenommen
Nachrichten Panorama Rocker nach Messerattacke auf Clan-Mitglied festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 12.09.2018
Zwei Verdächtige der Rockergruppe Bandidos wurden nach einer Messerattacke ermittelt. Quelle: dpa (Symbolbild)
Dortmund

Nach einer Messerattacke auf ein Mitglied eines libanesischstämmigen Familienclans in Dortmund hat die Polizei zwei Tatverdächtige in den Reihen der Rockergruppe Bandidos ermittelt. Ein 37-Jähriger wurde am Dienstag festgenommen und sitzt wegen gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch sagte. Ein 49-Jähriger werde per Haftbefehl gesucht. Beide sollen Mitglieder der in Dortmund ansässigen Rockergruppe Bandidos sein. Sie sollen am Sonnabend mit mehreren Messerstichen einen 32-Jährigen niedergestochen haben.

Messerattacke in Dortmund: Opfer gehört zu libanesischstämmigem Familienclan

Das Opfer gehört zu einem polizeibekannten libanesischstämmigen Familienclan. Nach der Messerattacke waren am Sonntag Schüsse auf das Vereinsheim der Bandidos abgegeben worden. Am Dienstag war die Schaufensterscheibe zu einem Geschäft eingeworfen worden, das dem 37-Jährigen gehört. Als die Beamten den angezeigten Schaden begutachten wollten, nahmen sie den Gesuchten mit auf die Wache.

Ermittler in Dortmund untersuchen Grund für Streit zwischen Rockern und Familienclan

Hinter den Attacken auf das Clubhaus und das Ladenlokal vermuten die Ermittler Unterstützer oder Mitglieder des Familienclans. Was zu der gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen den beiden Gruppen geführt hat, untersucht eine Ermittlungskommission.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine große Tätowierung auf dem Unterarm ist kein Grund, einen Bewerber vom Polizeidienst auszuschließen.

12.09.2018

Die Ermittler im Fall des in Köthen gestorbenen 22-Jährigen schließen weiter aus, dass Tritte oder Schläge den Tod des Mannes verursacht haben.

12.09.2018

Ganze 33 Lastwagenfahrer soll ein Mann aus Indien auf dem Gewissen haben. Der Grund: Er wollte ihre Trucks plündern und verkaufen. Die Polizei ist dem Mörder nun auf die Spur gekommen. Der gestand die Taten nach der Festnahme.

12.09.2018