Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Rührendes Foto: Polizei nimmt Abschied von Dienstpferd Freddy
Nachrichten Panorama Rührendes Foto: Polizei nimmt Abschied von Dienstpferd Freddy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 13.03.2019
Was für ein Bild: Die Polizei München hat sich von ihrem Pferd "Freddy" verabschiedet. Quelle: Polizei München
München

Dieses Foto hat viele Menschen gerührt: Die Polizei München hat ihr langjähriges Pferd „Freddy“ verabschiedet – und auf ihrem Facebook-Kanal eine Abschiedsmeldung gepostet.

Darin schreibt die Polizei: „Manchmal ist es Zeit, Abschied zu nehmen“. Sieben Jahre sei das Tier für die zuständige Polizistin Verena mehr als nur ein Dienstpferd gewesen.

Lesen Sie auch:
Das sind die Pferdemeldungen des Jahres 2018

Der „nervenstarke und zuverlässige“ Oldenburger-Wallach sei mittlerweile 13 Jahre alt – und habe der Polizei bei etlichen Einsätzen zur Seite gestanden.

Manchmal ist es Zeit, Abschied zu nehmen. Sieben Jahre lang war unser Kollege "Freddy" für Verena mehr als nur ein...

Gepostet von Polizei München am Mittwoch, 13. März 2019

Pferd „Freddy“ kommt nun auf einen Gnadenhof in Oberbayern

Nun kommt „Freddy“ auf einen Gnadenhof in Oberbayern. Dort könne er seinen „wohlverdienten Ruhestand auf weitläufigen Koppeln“ genießen, schreibt die Polizei – und zahlreiche Nutzer zeigen sich bewegt. „Es sieht fast aus, als würde Freddy Verena trösten“, schreibt zum Beispiel eine Nutzerin. „Hab einen schönen Ruhestand“.

Lesen Sie auch:
Verkauft oder geschlachtet? 25 Pferde sind verschwunden

Von Ansgar Nehls/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie wollte ihre Tochter abholen – hatte aber kein Umgangsrecht. Daraufhin prügelte eine Mutter in Zwickau auf eine Lehrerin ein. Die Polizei erteilte ein Hausverbot.

13.03.2019

Im neuen Kinofilm „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“ spricht er den Obelix. Im wahren Leben mag Schauspieler Charly Hübner auch Wildschwein. Das hat einen guten Grund.

13.03.2019

Gegen einen Diakon der katholischen Kirche laufen Ermittlungen wegen Verdachts auf Besitz kinderpornografischer Schriften. Er soll eine Datei mit einer entsprechenden Abbildung im Internet hochgeladen haben. Das Bistum Trier hat ihn sofort beurlaubt.

13.03.2019