Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Scheiben in Rostocks Innenstadt eingeworfen - G20-Gegner im Verdacht
Nachrichten Panorama Scheiben in Rostocks Innenstadt eingeworfen - G20-Gegner im Verdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:43 09.07.2017
Anzeige
Rostock

Unbekannte haben am frühen Morgen eine Glastür und die Scheiben mehrerer Geschäfte in der Rostocker Innenstadt eingeworfen. Betroffen waren nach Informationen der Polizei drei Bekleidungsgeschäfte, davon gehören mindestens zwei zu internationalen Ketten. Die Höhe des Sachschadens liegt laut Polizei bei mehreren 10 000 Euro. „Wir müssen von einem Zusammenhang mit dem G20-Gipfel ausgehen“, sagte ein Polizeisprecher unter Verweis auf die linksautonome Szene in der Stadt. Die Täter konnten zunächst fliehen.

dpa/mv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Hamburg ist es in der Nacht wieder zu Ausschreitungen gekommen. Randalierer warfen Flaschen, Steine oder Böller. Die Polizei setzte im Schanzenviertel Wasserwerfer, Pfefferspray und Tränengas ein.

09.07.2017

Trotz weiter massiven Streits mit den USA bei Klimaschutz und Welthandel haben Spitzenpolitiker die Ergebnisse des ersten G20-Gipfels in Deutschland verteidigt.

09.07.2017

Nach den schweren Krawallen am Rande des G20-Gipfels in Hamburg hat Bürgermeister Olaf Scholz eingeräumt, dass er sein Sicherheitsversprechen an die Bürger nicht eingehalten hat.

09.07.2017
Anzeige