Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Segelflugzeug stürzt ab – Flugschüler tödlich verunglückt
Nachrichten Panorama Segelflugzeug stürzt ab – Flugschüler tödlich verunglückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 30.09.2018
Das zerstörte Segelflugzeug liegt in der Nähe des Flughafens Essen/Mülheim auf einem Parkplatz. Quelle: Marcel Kusch/dpa
Essen

Beim Absturz eines Segelflugzeugs in Essen ist der Pilot gestorben. Der einsitzige Flieger sei am Sonntagnachmittag bei der Landung auf einen Parkplatz unweit des Flughafens Essen-Mülheim gestürzt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Essen. Der Parkplatz neben der Autobahn 52, der normalerweise für Shuttle-Verkehr zur Messe genutzt wird, war weitgehend leer, andere Menschen wurden bei dem Absturz nicht verletzt.

Notfallseelsorger betreuten weiter Flugschüler und Augenzeugen vor Ort. In unmittelbarer Nähe war der Veranstaltungsort eines Oktoberfests, am Abend wurden dort zahlreiche Gäste erwartet. Die Absturzursache war zunächst unklar - das Wetter war gut, es gab leichten Wind und Sonnenschein. Essen-Mülheim ist ein kleiner Airport, der viel von Piloten mit leichten Privatfliegern genutzt.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Indonesier Radika Pinto, ein Mitarbeiter der Hilfsorganisation „World Vision“, lebt auf der Insel Sulawesi in der Stadt Palu, die von schweren Erdbeben und einem Tsunami getroffen wurde. Er spricht über Vermisste, Probleme mit der Versorgung und Fehlinformationen.

30.09.2018

Dieses Instagram-Video von Lindsay Lohan sorgt für Kopfschütteln: Auf der Straße bietet die US-Schauspielerin einer obdachlosen Familie ihre Hilfe an. Doch als diese ablehnt, wird der ehemalige Kinderstar aggressiv und beleidigend bis die Situation eskaliert.

30.09.2018

Der sommerliche September hat in der ersten Woche zahlreiche Besucher auf das Münchner Oktoberfest gelockt. Unter den Gästen waren vor allem mehr Familien, Kinder und ältere Gäste als noch im vergangenen Jahr. Die Zahl der Straftaten ist hingegen zurückgegangen.

30.09.2018