Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Sexueller Übergriff auf Halloween-Party: Verkleidete Täter vergehen sich an junger Frau
Nachrichten Panorama Sexueller Übergriff auf Halloween-Party: Verkleidete Täter vergehen sich an junger Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 01.11.2018
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf einer Straße. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Jena

Eine junge Frau ist im thüringischen Jena Opfer eines sexuellen Übergriffs bei einer Halloween-Party geworden. Die Täter mischten sich verkleidet unter die Teilnehmer und vergingen sich an dem Opfer.

Laut Polizei waren rund 100 Gäste bei der privaten Halloween-Party, die meisten Besucher waren verkleidet. Gegen 1 Uhr kam es zu dem sexuellen Übergriff auf die junge Frau durch drei verkleidete Männer – die Täter trugen schwarze Overalls und schwarze Gesichtsmasken mit Sehschlitzen. Das Opfer beschreibt die Männer als ca. 1,80 Meter groß und schlank.

Die Kriminalpolizei Jena hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Angaben zu den drei Personen machen können. Darüber hinaus werden Besucher der Halloween-Party gebeten, den Ermittlern Bilder oder Videos von der Feier zur Verfügung zu stellen.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einer französischen Region mehren sich Fälle von Missbildungen bei Babys – sie werden ohne Hände oder Arme geboren. Jetzt wurde eine Untersuchung eingeleitet, Spekulationen über die Ursache gibt es schon.

01.11.2018

Der Schauspieler Ottfried Fischer (64, „Der Bulle von Tölz“) ist vor einem Jahr nach Passau gezogen. Seine alte Heimat München vermisst er kein bisschen.

01.11.2018

Frankreich will Missbildungen bei Babys wie das Fehlen von Händen, Armen oder Vorderarmen überprüfen. Die Behörden kündigten am Mittwoch eine landesweite Untersuchung an, erste Ergebnisse werden Anfang kommenden Jahres erwartet.

01.11.2018