Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Sinn sieht politische Risiken für Eurozone
Nachrichten Panorama Sinn sieht politische Risiken für Eurozone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 26.12.2015
Anzeige
München

Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn erwartet nächstes Jahr ein kräftiges Wachstum der deutschen Wirtschaft, sieht aber zwei große Risiken: Einen stärkeren Einbruch der chinesischen Wirtschaft und eine neue Krise in der Eurozone. In Europa seien „die Probleme nur übertüncht“ worden, so Sinn. Frankreich und die südeuropäischen Länder verschleppten überfällige Strukturreformen. „Die politischen Unwägbarkeiten sind groß in Europa. Da liegt das eigentliche Risiko“, sagte der Wirtschaftsforscher in München. Für die deutsche Wirtschaft rechnet das Ifo-Institut 2016 mit einem Wachstum von 1,9 Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

BahíAusgerechnet kurz vor der Weihnachtsmesse sind Diebe in eine Kirche in Argentinien eingebrochen und haben dort Geld und Hostien gestohlen.

26.12.2015

Nach der mutmaßlichen Brandstiftung in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Schwäbisch Gmünd haben rund 300 Menschen ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit gesetzt.

25.12.2015

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat zu Weihnachten zum Frieden im Heiligen Land aufgerufen.

25.12.2015
Anzeige