Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Sohn von NSU-Mordopfer: „Bin total enttäuscht“
Nachrichten Panorama Sohn von NSU-Mordopfer: „Bin total enttäuscht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 09.12.2015
Anzeige
München

Der Sohn des NSU-Mordopfers Enver Simsek hat die Aussage der mutmaßlichen Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe im NSU-Prozess kritisiert. „Diese Erklärung war so erbärmlich, einfach nur lächerlich“, sagte Abdulkerim Simsek in München. „Das ist in meinen Augen keinerlei Aufklärung.“ Zschäpes Entschuldigung nehme er nicht an. Zschäpe habe sich mit ihrer Erklärung nur herausreden wollen. Zschäpe hatte bestritten, an den NSU-Morden beteiligt gewesen zu sein. Sie selbst will nicht einmal Mitglied des NSU gewesen sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Frau ist in einem Frankfurter Hotelzimmer bei einer mutmaßlichen Teufelsaustreibung ermordet worden.

09.12.2015

Nach der Erklärung der Hauptangeklagten Beate Zschäpe wird der NSU-Prozess erst am kommenden Dienstag fortgesetzt. Die Verhandlung morgen falle aus, gab der Vorsitzende Richter Manfred Götzl bekannt.

09.12.2015

Die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe hat im NSU-Prozess ein Motiv für den Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter genannt.

09.12.2015
Anzeige