Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Sommerloch in Heidelberg
Nachrichten Panorama Sommerloch in Heidelberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 28.07.2018
Die Lichter der Heidelberger Altstadt mit Schloss und Alter Brücke spiegeln sich im Neckar. Quelle: dpa
Berlin


Auch während des Sommerlochs finde ich Arbeit. Trotz Hitze hat mich ein Heidelberger Club mit der Veranstaltung „Russendisko“ eingeladen und in einem tollen Hotel einquartiert, im Europäischen Hof. Das Hotel ist die erste Adresse in Heidelberg, gut, etwas runtergekommen, aber schick.

Mit dem Wasserfall auf dem Hof, mit Gipsengeln in allen Größen und einem alten Nussbaum, der stets Blätter verliert. Die Zimmer haben vergoldete Gardinenstangen. Das Hotel schien ausgebucht, Russen, Araber, Amerikaner, man konnte die bunte Welt im Europäischen Hof treffen, nur keine Europäer. Ich lernte also fremde Kulturen kennen. Spannend fand ich die ganzkörperlich in Schwarz gehüllten Frauen, die sich ununterbrochen fotografierten: neben dem Engel, vor dem Wasserfall, unter dem Nussbaum, nach dem Motto „Mach ein Foto von mir und ich mache eins von dir“. Dabei konnte man sie auf den Fotos nie im Leben auseinander halten.

Neben den arabischen Frauen fielen mir die Amerikaner auf, die überall auf der Welt auffallen. Auch im Hotel benehmen sie sich nicht wie Gäste, sondern als würde die Welt nur aus Amerikanern bestehen und aus Menschen, die Amerikaner werden wollen. Im Foyer des Hotels saß ein Landsmann von mir und telefonierte laut auf Russisch. „Das ist mein Weib!“ schrie er in sein Smartphone. „Mein Weib, hörst du?“ drohte er jemanden, der ihm „sein Weib“ anscheinend klauen wollte. Am nächsten Tag erfuhr ich, was diese bunte Welt zur gleichen Zeit nach Heidelberg brachte: die Formel 1. Sie findet in der Nähe statt. Da sitzt die Welt in einer Reihe, hält den Atem an und alle zehn Minuten fährt ein Auto vorbei.

Wladimir Kaminer lebt als Schriftsteller in Berlin.

Von Wladimir Kaminer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geht es nach der Braut, kann eine Hochzeit zurzeit nicht romantisch genug sein: Das Kleid ist meist ein Wunderwerk aus Spitze, Strass und Tüll, die Feier besser durchkomponiert als eine italienische Oper. Umso härter ist das Erwachen, wenn der Traum in Weiß plötzlich platzt.

28.07.2018

New Delhi (dpa) – In einem Kinderheim in Indien sollen 34 minderjährige Mädchen sexuellen Übergriffen ausgesetzt gewesen sein.

28.07.2018

Tragisches Badeunglück: Ein 51-jähriger Urlauber ist vor Usedom beim Schwimmen in der Ostsee ums Leben gekommen. Seine 52-jährige Partnerin konnte in der Nähe des Seebads Bansin noch gerettet werden.

28.07.2018